Geht schnell, sieht fancy aus und schmeckt morgens, mittags und abends: Avocadobrot mit pochiertem Ei und Pilzen (wenn gewünscht!).

Zentral für das simple Rezept sind die ideale Reife der verwendeten Avocado und am besten ein wirklich gutes Sauerteigbrot. Den perfekten Reifegrad der Avocado erkennt man mit vorsichtigem Eindrücken am Strunk: Wenn dieser sich leicht eindrücken lässt, aber nicht direkt im Inneren der Avocado verschwindet, ist das eine gute Voraussetzung für eure Avocadobrote. Ist die Avocado zu weich, tendiert sie zu braunen Stellen; ist sie zu hart, schmeckt sie nach wenig und die Konsistenz macht keinen Spaß.

Das Brot kauft ihr entweder beim Bäcker eures Vertrauens oder macht es sogar selbst. Schneidet es für dieses Rezept am besten in relativ dicke Scheiben.

Das braucht ihr sonst noch für die Avocadobrote:

Sauerteigbrot in Scheiben
Avocado
Eier
einige Champignons oder Pilze eurer Wahl
Zwiebel
Olivenöl (wir empfehlen unser KALAMATA PDO)
Thymian nach Belieben
Chiliflocken

Zusätzliche Infos findet ihr auch in unserem Beitrag zu den Basics in der Vorratskammer.

 

Und so geht’s:

Zuerst, wenn ihr Lust auf die Pilzvariante habt: die Champignons in Scheiben schneiden. Eine Pfanne zur Hand nehmen, ordentlich heiß werden lassen und einen guten Schuss Olivenöl hineingeben. Die Pilze scharf anbraten, bis sie sichtbar an Feuchtigkeit verlieren und braun werden. Währenddessen die Zwiebel halbieren und längs in Spalten schneiden. Die Zwiebelspalten für etwa 5min bei etwas reduzierter Hitze zu den Pilzen in die Pfanne geben. Außerdem mit frischem oder getrocknetem Thymian sowie Salz und Pfeffer würzen und dann beiseite stellen.

Dicke Scheiben Sauerteigbrot jeweils auf einer Seite mit Olivenöl benetzen und in einer Pfanne bei relativ hoher Hitze anbraten. Dafür eignen sich am besten gleichmäßig geschnittene Scheiben, sodass die Brote an allen Stellen Kontakt mit der Pfanne haben. Gern mit einer Gusspfanne o. Ä. beschweren. Nach ein paar Minuten die andere Seite der Brote ölen und auch von dieser Seite goldbraun anbraten. Dann beiseite stellen.

Die Avocado halbieren und den Kern mit einem Messer entfernen (schön vorsichtig!). Die Hälften mit dem Messer vorschneiden und mit einem Löffel entfernen. Dann die Avocado auf die Brote verteilen (eine Hälfte pro Scheibe passt gut). Mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen und ein bis zwei Brote zusätzlich mit dem Pilz-Zwiebel-Mix toppen.

Für die pochierten Eier zuerst eine große, ausreichend tiefe Pfanne mit Wasser füllen. Für einen bestmöglichen Zusammenhalt von Eiweiß und Eigelb am besten tagesfrische Eier verwenden. Die Eier einzeln und vorsichtig öffnen und in ein kleines Sieb geben. Das flüssige Eiweiß abtropfen lassen, dann die Eier in kleine Schälchen oder Tassen geben. 1-2EL Essig kommen in die Pfanne – das vereinfacht das Koagulieren der Eier, ohne dass man’s am Ende unangenehm schmeckt. Wasser in der Pfanne auf 80°C erhitzen, nicht zum Köcheln bringen. Wenn kein Thermometer (das wir an dieser Stelle natürlich sehr empfehlen) vorhanden ist: warten, bis sich Bläschen am Boden sammeln. Die Eier dann mit Abstand und vorsichtig ins Wasser geben und für 2,5-3min garen lassen. Mit einem Schöpflöffel herausholen und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zuletzt also eure frisch pochierten Eier auf den Broten ablegen, noch etwas grobes Salz darüber streuen und mit etwas Olivenöl (wir mögen’s am liebsten mit unserem EARLY HARVEST) finishen. Guten Appetit!

 

Das könnte euch auch gefallen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.