Müssen wir euch Guacamole wirklich erst noch schmackhaft machen? Wir glauben kaum! Der Avocado-Dip ist einfach gemacht, lecker und Sommergeschmack pur! Ob als Teil einer Tapas-Platte oder zu Papas Arrugadas mit Mojo Rojo – Guacamole geht schnell, braucht wenige Zutaten und kann gar nicht schief gehen (dafür übernehmen wir zwar keine Garantie, sind aber trotzdem zuversichtlich).

Es ist alles keine Raketenwissenschaft und wir erheben auch nicht den Anspruch, das Ganze 100%ig traditionell anzugehen – Hauptsache, es schmeckt. Und das tut’s! Wir haben auch auf dem Schirm, dass Avocados nicht die ökologischsten Früchte der Welt sind und empfehlen daher ein wenig Augenmaß. Inzwischen werden immerhin auch in Spanien Avocados angebaut und es müssen nicht mehr nur die „eingeflogenen“ amerikanischen Produkte sein. Aber genug davon, ab ins Rezept!

Das braucht ihr dafür

1-2 reife Avocado
5-10 Cherrytomaten (möglichst reif, regional und sommerlich)
1 Schalotte oder eine kleine rote Zwiebel
n. B. Chiliflocken
1 Limette
Olivenöl zum Servieren (wir empfehlen unser SELECTED-Olivenöl)

 

Und so geht’s:

Ideale Reife der verwendeten Avocado ist zentral für das Gelingen dieses Rezepts. Am besten erkennt man diese mit vorsichtigem Eindrücken am Strunk: Wenn dieser sich leicht eindrücken lässt, aber noch nicht beim ersten Angucken im Inneren der Avocado verschwindet, ist das eine gute Voraussetzung für eure Guacamole. Ist die Avocado zu weich, tendiert sie zu braunen Stellen; ist sie zu hart, schmeckt sie nach wenig und die Konsistenz macht keinen Spaß.

Die Avocado mit einem großen Messer halbieren und den Kern vorsichtig mit demselbigen Messer einschlagen und herausdrehen (Achtung! Sicherheit geht vor.) – zum Entfernen empfehlen wir, den Avocadokern am Messer gegen bspw. einen Schüssel- oder Mülleimerrand zu schlagen. Nun die Avocado mit einem Löffel lösen und in eine Schale geben. Die Avocadohälften mit einer Gabel bis zum gewünschten Feinheitsgrad zerdrücken (darf auch einigermaßen grob bleiben!) und den Saft einer halben Limette dazupressen, um Oxidation zu vermeiden.

Die Cherrytomaten, Schalotte/rote Zwiebel sehr fein hacken („Brunoise“) und zu der zerdrückten Avocado geben. Eine kleine Prise Chiliflocken (alternativ gehen auch fein gehackte Jalapeños, wenn ihr’s gern noch etwas frischer hättet) dazugeben und mit ordentlich Salz und viel frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Abschmecken, ob noch ein bisschen Limettensaft dazu darf, um Frischebalance herzustellen. Man kann auch noch etwas Joghurt (zum Beispiel 1-2 Esslöffel griechischen 10%-Joghurt) unterrühren, wer’s besonders cremig-mild mag.

In einer hübschen Schüssel anrichten, mit Olivenöl und Limette garnieren – und dann guten Appetit!

 

Das könnte euch auch gefallen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.